Buchsbaum Pflege

Sie befinden sich :  Home >> Garten Tipps >> ABC >> Buchsbaum Pflege

Buchs Pflanze Buchsbaum DüngenStandort Garten Buchsbaum Pflege BuchsDer Buchsbaum ist, für ein immergrünes Laubgehölz, ein sehr robustes und pflegeleichtes Laubgehölz, dennoch sollte man ein paar Kleinigkeiten für eine erfolgreiche Kultur im Garten beachten. Wichtig ist vor allem der richtige Standort auch wen der Buchs bis zu einem gewissen Grade anpassungsfähig ist. Buchsbaum ist ein Kind des Halbschattens und wächst da auch am Problemlosesten. Aber je nach Art/Sorte wird mehr Sonne oder Schatten vertragen, das sollte man bei der Sortenwahl berücksichtigen. Schatten wird im allgemeinen besser vertragen als Sonne und gerade bei vollsonnigen Standorten kommt es im Winter häufig zu Frostschäden. Als immergrünes Gehölz wird auch im Winter Feuchtigkeit über die Blätter verdunstet, ist der Boden dann durchgefroren kann der Feuchtigkeitsverlust durch die Wurzel nicht kompensiert werden. 

Winterhärte/Überwinterung:

Zum Glück ist der hierzulande meist angebotene gewöhnliche Buchsbaum (Buxus Sempervirens) und seine Sorten winterhart, aber bei sehr vollsonnigen, ungeschützten Standorten, in sehr rauen, windigen und kalten Regionen kann es gelegentlich zu Frostschäden kommen. Man sollte dann besonders sonnenverträgliche und sehr winterfeste Sorten (wie zum Beispiel Buxus Sempervirens "Blauer Heinz") pflanzen. Im Allgemeinen treten solche Probleme bei frei ausgepflanzten Exemplaren aber nur selten auf und spezielle Winterschutzmassnahmen sind da her nicht nötig. Aber bei Buchsbaum im Kübel sieht die Sache schon anders aus, hier sind einige Maßnahmen als Winterschutz notwendig. Die Buchskübelpflanzen sollten an die Hauswand oder vor eine schützende Hecke gerückt werden, natürlich an die sonnenabgewandte Seite. (am besten die Nordseite) Der Kübel (nicht die Pflanze) kann mit einem Schutzflies, einem Jutesack, Noppenfolie oder ähnlichen Materialien eingepackt werden. Zusätzlich kann man den Kübel auf ein Holzbrett oder ähnlichen stellen, um ihn nach unten hin zu isolieren. An Frostfreien Tagen sollte die Pflanze gegossen werden.

Düngen/Gießen:

Im Frühjahr sollte man den Buchs mit einem mineralisch/organischen Volldünger oder Kompost versorgen. Bei Exemplaren im Kübel kann der Einsatz von einem speziellen Buchsdünger sinnvoll sein. (ist aber nicht unbedingt notwendig) Im September kann zusätzlich ein wenig reiner Kalidünger (Patenkali) gegeben werden um die Frostresistenz zu erhöhen. Der Buchsbaum sollte nie länger trocken stehen, deshalb bei Trockenheit wässern. (gerade bei sonnigen Standorten darauf achten) Dabei nicht über die Blätter, sondern von unten gießen, um Verbrennungen und Pilzinfektionen zu vermeiden. 

  

Weitere Artikel zu ähnlichem Thema:
Buchsbaum / Pflanzenlexikon
Buchsbaum Krankheiten

Buchsbaum schneiden
Kirschlorbeer 
Waldgarten
Pflanzenschutz

 

 

© Copyright 2001-2007 www.blumen-garten-pflanzen.de  Alle Rechte vorbehalten.