Winterfütterung heimische Vögel / Singvögel

Sie befinden sich :  Home >> Garten Tipps >> VWX >> Winterfütterung...

Heimische Singvögel Winterfütterung Vögel im WinterDie jährliche Winterfütterung der Singvögel begeistert jedes Jahr wieder viele Menschen, doch es gibt nicht nur Befürworter. Gegner der Winterfütterung befürchten einen negativen Einfluss in das Ökosystem. Prinzipiell ist aber gegen ein maßvolles und gezieltes Füttern nichts einzuwenden. Besonders in sehr strengen und langen Wintern, wen die Vogelpopulation ohnehin sehr geschwächt ist, kann eine Winterfütterung auch aus ökologischer Sicht sinnvoll sein. Außerdem sind gerade so in der kalten Jahreszeit, wen die Pflanzenwelt auf Balkon und im Garten nicht allzu viel zu bieten hat, fantastische Naturbeobachtungen möglich. Man sollte dabei aber folgendes beachten:

1.
Nur bei niedrigen Temperaturen (Frost) füttern, dafür dann aber regelmäßig.

2.
Beste Fütterungszeit ist der Morgen, wen die Vögel nach einer kalten Nacht schnell ihre Energiereserven auffüllen müssen.

3.
Fütterungsdauer kann so pauschal schwer festgelegt werden und häng von der Witterung ab - meist von Ende November bis Ende Februar / Anfang März.

4.
Sobald dann die Temperaturen steigen die Fütterung einstellen, denn dann beginnt die Brutzeit und das vom Menschen angebotene Futter ist für die Vogelbrut ungeeignet, die Altvögel werden es aber dennoch den Jungvögeln anbieten da es für sie leichter zu beschaffen ist als das natürliche Nahrungsangebot.

5.
Die Futterstelle sollte so beschaffen sein Vogelfutter vor Regen und Schnee zu schützen, denn feuchtes Futter verdirbt schell.

6.
Die Futterstelle so positionieren das die Vögel freies Sichtfeld haben und sich keine Feinde unbemerkt anschleichen können. (natürlich sollte man selbst das treiben am Futterplatz gut beobachten können)

7.
Kleine Futterportionen die in 1 bis 2 Tagen aufgebraucht sind sollten großen "Monatsrationen" bevorzugt werden, so geht man sicher das keine Krankheiten verbreitet werden oder das Futter verdirbt.

8.
Der Futterplatz sollte immer sauber sein, verschmutzte Vogelhäuschen oder Futterautomaten schnellstens reinigen.

9.
Bei der Futterauswahl am besten auf Fertigmischungen mit verschiedenen Bestandteilen zurückgreifen um auf die Futterbedürfnisse verschiedener Vogelarten einzugehen (zum Beispiel Sonnenblumenkerne, Getreidekörner, Haferflocken, Rosinen, Obst Nüsse usw.), so bevorzugt man keine Vogelart und kann viele verschiedene Vogelarten beobachten.

10.
Brotkrumen, Speck, Kartoffel und ähnliches ist für die Fütterung ungeeignet. (auch wen es teilweise von den Vögeln angenommen wird)


Weitere Artikel zu ähnlichem Thema:
Schmetterlinge im Garten
Katzen im Garten
Winterharte Exoten
Bio- / Naturgarten

© Copyright 2001-2007 www.blumen-garten-pflanzen.de  Alle Rechte vorbehalten.