Rindenmulch / Holzhäcksel Wege 

Sie befinden sich :  Home >> Garten Tipps >> PQR >> Rindenmulch

Wege aus Rindenmulch oder Holzhäcksel sind nicht nur in naturnahen Gartenanlagen ein schöner Anblick. Der Übergang zwischen Garten und Weg wirkt weicher, wer es aber lieber formaler mag kann den Weg auch durch Holzpalisaden, Natursteine, Findlinge oder sogar durch Betonpflaster -/ Rasenborden abgrenzen. Letztere eignen sich besonders für moderne und streng geometrische Gärten. Das locker wirkende Naturmaterial Holz/Rinde wird dabei durch diese Betonelemente gut in derartige Gärten integriert.Holzhäcksel Rindenmulch Wege Anlegen Rindenmulchwege können durch die geschickte Auswahl von geeigneten Wegbegrenzungen eigentlich in jeden Gartentyp integriert werden. Ein weiterer Vorteil ist das es sich sehr gut auf diesen weich federnden Materialien läuft. Und der Weg sehr einfach von jedermann angelegt werden kann. Dazu die Wegfläche mindestens 15 cm tief ausheben (eventuell bei sehr weichen Boden diesen verdichten) und mit Holzhäcksel oder Rindenmulch auffüllen. (Unkraut hat dann keine Chance) Ein Nachteil ist die schnelle Vergänglichkeit solcher Wege. Alle 1 bis 2 Jahre muss Material nachgefüllt werden, hierbei gilt je gröber das Material desto länger dauert es bis der Rindenmulch / Holzhäcksel zersetzt ist. Bei größeren Wegsystemen sollte man sich das benötigte Baumaterial im Recycling-/Wertstoffhof oder einem Sägewerk besorgen um Geld zu sparen. (Der Kubikmeter kostet so um die 15 Euro - Stand 2005 - der Preis schwankt natürlich von Anbieter zu Anbieter) Wer vor hat dauerhafte Wege mit Pflaster, Steinplatten usw. anzulegen, sich aber noch nicht im klaren ist wie genau das Gartenwegesystem aussehen soll, kann die Wege erst einmal mit Rindenmulch anlegen. Der Vorteil bei dieser Vorgehensweise ist das der Rindenmulchweg jeder Zeit ganz schnell wieder verändert werden kann, bei gepflasterten Wegen ist das nicht so einfach möglich. Sobald dann das Wegesystem endgültig steht und sich in der Praxis bewährt hat, kann der Weg gepflastert oder die Platten verlegt werden. So spart man sich viel Ärger, Zeit, Geld und anfängliche Planungsfehler können leicht behoben werden.

 

Weitere Artikel zu ähnlichem Thema:
Waldgarten
Pflasterwege
Kies- und Splittwege
Gartenwege
Bauelemente im Garten
Garten anlegen

© Copyright 2001-2007 www.blumen-garten-pflanzen.de  Alle Rechte vorbehalten.