Kies Splitt Wege

Sie befinden sich :  Home >> Garten Tipps >> JKL >> Kieswege

Gartenwege aus Kies oder Splitt sind in der letzten Zeit leider etwas aus der Mode gekommen, was eigentlich unverständlich ist.
Denn es gibt viele verschiedene Kies und Splittarten (Farben und Korngrößen) und so passt ein solcher Weg in fast jeden Garten. (Besonders im Japan-, Natur-, Stein- und Bauerngarten)
Garten Kies und Splitt Wege Kiesweg Ob weißer Marmorsplitt oder dunkler Flusskies ist dabei Geschmackssache. Darüber hinaus ist der Splitt- und Kiesweg verhältnismäßig preiswert und auch von dem unversierten Laien leicht selbst anzulegen. Dazu gräbt man die Wegfläche einfach 15 bis 20 cm (mehr ist natürlich immer besser) tief aus, wobei die Wegmitte etwas tiefer ausgegraben werden sollte, damit sich hier das Wasser sammelt und versickert. (ein Unterbau wie bei Pflasterwegen aus Schotter und Sand ist im allgemeinen nicht nötig) Die Wegränder können mit verschiedenen Materialien befestigt werden, das unterstreicht die optische Wirkung und verhindert das austreten der Kies und Splittteile. Als Wegrand eignet sich vieles und sollte passend zum Gartenstil gewählt werden. Kunststoff- oder Edelstahlbänder, Rasenborden, Betonpflaster usw. eignen sich gut für moderne und formale Gärten. Für Naturnahe Gärten eignen sich gut Holzpalisaden. Natursteinplatten oder Findlinge. Man kann auch in die Kiesfläche selbst Trittplatten aus Naturstein oder Beton verlegen, was besonders raffiniert aussieht. So kann man auch die Schrittgeschwindigkeit der Besucher steuern (durch die Plattenabstände) und auf Besonderheiten aufmerksam machen ohne das der Besucher etwas davon bemerkt. Der Kiesweg ist also ein echter Allrounder, preiswert, leicht zu verlegen und einigermaßen langlebig. (nach einigen Jahren muß bei starker Benutzung eventuell nachgefüllt werden) Lediglich die Reinigung ist etwas aufwendiger, dazu nimmt man am besten Fächer- oder Reisigbesen. Wer den Laubsauger auf eine niedrige Stufe stellt, kann damit ganz bequem den Kiesweg von Blättern und kleinen Schmutzteilchen reinigen. Der Splitt- oder Kiesweg ist also eine gute alternative zum Betonpflaster oder zu anderen Naturmaterialen wie Rindenmulch bzw. Holzhäcksel.
 

Weitere Artikel zu ähnlichem Thema:
Trockenmauern
Natursteinplatten Wege
Pflasterwege
Gartenwege
Bauelemente im Garten
Garten anlegen
Rindenmulch / Holzhäcksel Wege

 

© Copyright 2001-2007 www.blumen-garten-pflanzen.de  Alle Rechte vorbehalten.