Einjährige Sommerblumen

Sie befinden sich :  Home >> Einjährige

 

Wie es der Name schon sagt sind Einjährige Pflanzen, deren Lebenszyklus in einem Jahr abläuft. Also sie blühen und fruchten im selben Jahr ihrer Pflanzung/Aussaat und sterben dann ab. Im Ziergarten ist vor allem die Gruppe der Sommerblumen von Interesse.Einjährige Sommerblumen Sommerblume Einjährige Welche Blume PflanzeSie können preiswert durch Samen selbst herangezogen werden. Entweder im zeitigen Frühjahr auf der Fensterbank oder im Gewächshaus bzw. im Frühsommer durch Direktaussatz in Freie. Wer dazu keine Lust hat kann auch fertige Jungpflänzchen (ab Mai) kaufen. Dann werden auch viele klassische Balkonblumen angeboten (Geranien usw.) die zwar als einjährige Pflanzen behandelt werden, häufig aber eigentlich mehrjährig sind. Lediglich unsere frostigen Winter vertragen sie nicht und sterben ab. Das frostfreie Überwintern ist meist aufwendiger und vor allen teuerer als der jährliche Neukauf. Eine weitere Gruppe die häufig zu den Einjährigen gerechnet wird sind die Zweijährigen. (Stiefmütterchen, Fingerhut usw.) Diese werden meist im Sommer angesät und kommen erst im darauffolgenden Jahr zur Blüte. Für den Ziergarten und Balkon sind die ein- und zweijährigen Sommerblumen unverzichtbar da sie eine enorme Vielfalt aufweisen und geradezu ein Feuerwerk an Blütenfarben erzeugen. Ihr kurzer Lebenszyklus zwingt Sie gerade dazu ihre ganze Energie in die Blüten- und Samenbildung, sprich Vermehrung zu stecken. Es ist deshalb zu empfehlen verblühtes schnell zu entfernen bevor sich Samen bilden, dadurch wird die Pflanze angeregt noch mehr neue Blüten zu bilden. Wer Samen zur Nachzucht gewinnen will muss allerdings ein paar verblühte Blütenstände stehen lassen. Einige Sommerblumen säen sich auch ganz leicht selbst aus, das spart Arbeit und erzeugt so häufig die schönsten "Gartenbilder". Einige der moderneren Blumenzüchtungen sind allerdings taub. Das heiß sie sind unfruchtbar oder die Nachkommen haben nicht die selben Eigenschaften wie die Mutterpflanzen. Bei vielen einfachen oder alten Züchtungen besteht das Problem aber nicht. Hier einige der schönsten ein - und zweijährigen Sommerblumen:

diverse Kletterpflanzen: - siehe unter Kletterpflanzen

Löwenmäulchen: - viele Züchtungen in bunten Farben (auch mehrfarbig) erhältlich, Wuchshöhe reicht von 0,2 Meter  bis 1 Meter, die kleinen Formen sind auch gut für Balkonkästen, es gibt dafür auch hängende Formen, einige Sorten säen sich gern selbst aus, leicht zu pflegen braucht verhältnismäßig wenig Wasser, möchte sonnigen Standort, blüht von Juli bis Oktober

Ringelblume: - Klassiker im Bauerngarten, früher als Heilpflanze genutzt, Blüten gelb bis orange einfach und gefüllt, anspruchslos auch für kleine Gärten, Blütezeit von Mai bis September

Stockrose: - viele Farbvarianten erhältlich, zweijährig verblühtes rechtzeitig entfernen, kräftiger Rückschnitt nach der Blüte kann mit etwas Glück die Lebenszeit um ein weiteres Jahr verlängern, bis 2 Meter hoch, sandiger Boden bevorzugt, nicht zu eng und an feuchte Standorte pflanzen da sonst Malvenrost droht, blüht von Juli bis September, Klassiker für den Bauern- und Naturgarten, wirkt nostalgisch wen am Gartenzaun oder dem Hauseingang gepflanzt

Eisbegonie: - Dauerblüher April bis Oktober, Blütenfarbe rot, rosa und weiß, kompakter Wuchs bis 0,3 Meter, auch für Balkonkästen oder Garbepflanzungen, verträgt Spätfröste bzw. erholt sich davon sehr schnell, Standort sonnig bis halbschattig

Stiefmütterchen: - zweijährig, kompakter Wuchs bis 0,2 Meter, viele Blütenfarben erhältlich jährlich viele Neuzüchtungen, Blütezeit von März bis Juni, Klassiker für Gräber, Beete und Balkonkästen, sonniger bis halbschattiger Standort

Studentenblumen (Tagetes): - viele Züchtungen erhältlich, gefüllte und ungefüllte Blüten in weiß, braun, gelb und orange, auch mehrfarbig, Blütezeit von April bis September, Wuchshöhe je nach Sorte von 0,2 bis 0,6 Meter, einfach zu Pflegen, sonniger Standort, vertreibt Bodenschädlinge, Klassiker für Beete, Balkonkästen und Gräber

Mittagsgold: - blüht orange, gelb, violett oder weiß von Mai bis Oktober, buschiger Wuchs bis 0,4 Meter, sonniger Standort ist nötig da sich die Blüten nur bei Sonnenschein öffnen, auch gut für Töpfe und Balkonkästen

Buntnessel: - Blattschmuckpflanze für Kübel und Balkonkästen, Blüte weiß bis bläulich eher uninteressant da die wunderschönen Blätter im Vordergrund stehen, viele Farbvarianten der Blätter erhältlich, Sonniger Standort auf frischen bis feuchten Boden

Zinnie: - viele Blühfarben (außer blau und schwarz) erhältlich, Blütezeit von Juni bis August,  0,4 bis 1 Meter, gute Schnittblume, sonniger Standort nicht zu trockener Boden

Marien-Glockenblume: - Blüte von Mai bis Juli, weiße, rosa oder blaue glockenartige Blüten, 0,6 bis 0,7 Meter, Standort sonnig bis halbschattig

Island Mohn: - Blütenfarbe einer Pflanze wechselt von orange, rot, weiß und gelb, Blütezeit von Juni bis September, sät sich gerne selbst aus, sonniger bis halbschattiger Standort

Bechermalve: - Blüht von Juli bis September in rosa, rot oder weiß, 0,8 bis 1,2 Meter hoch, Standort sonnig, verträgt Trockenheit, bevorzugt sandigen durchlässigen Boden, sät sich gerne selbst aus

Sonnenblume: je nach Sorte gelbe, orange oder rotbraune Blütenfarbe und 1 bis 3 Meter hoch, aufgrund der Höhe kann eine Stütze nötig sein, Blütezeit von Juli bis Oktober, Standort sonnig mit nährstoffreichen frischen Boden

Goldlack: - gelborange Blüte von April bis Juni, bis 0,8 Meter hoch, Standort sonnig, verträgt Trockenheit, sät sich häufig selbst aus

Schmuckkörbchen: - zweijährig, blüht rot, weiß oder rosa von Mai bis September, 0,8 bis 1,2 Meter hoch, nadelartiges Laub, sonniger Standort

 

Weitere Artikel zu ähnlichem Thema:
Balkonbepflanzung Herbst bis Frühjahr
Zwiebelblumen
Blumen/Stauden / Pflanzenlexikon
Bauerngarten
Landhausgarten
Frühjahrsblüher
Bio- /Naturgarten
Schattenpflanzen
Blumensymbolik

Blumen/Stauden 2/ Pflanzenlexikon

 

 

© Copyright 2001-2013 www.blumen-garten-pflanzen.de  Alle Rechte vorbehalten.