Frühjahrsblüher

Sie befinden sich :  Home >> Zwiebelblumen >> Frühjahrsblüher

Frühjahrsblüher Winterharte Blumen Bunte FrühjahrsblumenFrühjahrsblüher (Blumenzwiebel) werden im Herbst gesteckt, vorzugsweise im September/Oktober. Spätere Pflanzungen sind zwar auch möglich solange es frostfrei ist, aber so haben die Zwiebeln weniger Zeit zum anwachsen. Besonders Blumen die schon sehr zeitig blühen (Schneeglöckchen, Winterlinge) sollten möglichst früh gesteckt werden. (September) Unter den Frühjahrsblühern gibt es viele prächtige Arten für Rabatten und Blumenbeete, aber auch schöne Exemplare zum unterpflanzen von Bäumen und laubabwerfenden Sträuchern. Hier verwildern Sie häufig auch und so entsteht ein schöner früh blühender Blütenteppich. Wen dann die Bäume/Sträucher dann Anfang Mai wieder ein dichtes Blattwerk bilden ziehen diese Frühjahrsblüher praktischerweise wieder ein. (verwelken) Eine weitere schöne Gestaltungsmöglichkeit ist das auspflanzen in den Rasen. Dieser wird so im Frühjahr vorübergehend zur Blumenwiese. Dazu einfach Rasensoden ausstechen und nach der Pflanzung wieder oben drauf geben. (fest antreten und wässern) Möglichst nur Blumenzwiebeln verwenden die früh blühen, denn der Rasen darf erst gemäht werden wen die Frühjahrsblüher verwelkt sind.

Hier ein paar der schönsten:

Schneeglöckchen: - (siehe Bild oben) sehr früher Blüher Januar bis Februar/März, viele Sorten die sich meist sehr ähnlich sehen, Glockenförmige weiße oder weißgrüne Blüten, 0,1 bis 0,15 Meter hoch neigt zur Verwilderung, gut unter Sträuchern, für Steingärten und im Rasen auch für Balkonkästen und Töpfe, einfach und unkompliziert

Winterling: - Blütezeit Februar bis März in gelb, bildet mit den Jahren große Horste verwildert, 0,1 bis 0,15 Meter hoch, für Rasen, Balkonkästen, Steingärten, Blumenrabatten, unter Sträucher und Bäumen

Frühjahrs Krokus: - es gibt großblumige und botanische (wilde) Krokusse letztere blühen etwas früher, sind kleiner, haben aber mehrere Blüten und neigen zur Verwilderung, blüht in blau, gelb, weiß und mehrfarbig von Februar bis März/April, gut für Rasen, Kästen, Steingärten, Blumenbeeten, die botanischen eignen sich auch gut zur Verwilderung unter Bäumen und Sträucher

Märzenbecher: - schöne weiße Blütenglöckchen von März bis Mai je nach Sorte, es gibt Sorten mit mehren Blüten an einem Blütenstängel, 0,15 bis 0,3 Meter hoch, unkompliziert universale Anwendungsmöglichkeiten

Netz Iris (Iris Recticula): - blüht von Februar bis März in gelb, blau, hellblau, 0,1 bis 0,2 Meter hoch, sonniger Standort durchlässiger Boden keine Staunässe, für Kästen, Steingärten, Blumenbeete

Kaiserkrone: - bis 1,2 Meter hoch, auffällige glockenförmige Blüten in gelb, orange, rot, rotbraun, sonniger Standort durchlässiger Boden, typisch für Bauerngärten, auch für Steingärten, Blumenbeete, Wühlmäuse mögen keine Kaiserkronen

Hyazinthe: - viele Sorten in diversen Farbspielen, prächtige Blume 0,2 bis 0,3 Meter hoch duftet, für Steingärten, Blumenbeete und Kästen, wird auch oft zur Vortreiberei auf der Fensterbank angeboten nach der Blüte dann in den Garten auspflanzen 

Narzissen: - viele Sorten in weiß, gelb, orange, rosa und mehrfarbig, Blütezeit je nach Sorte von März bis Mai, viele verschiedene Blütenformen und Wuchshöhen, da her viele Anwendungsmöglichkeiten, einfach zu pflegen

Tulpen: - wohl mit die meisten Sorten erhältlich in unüberschaubaren vielen Blütenfarben und Formen, Wuchshöhen und Blütezeiten, besonders interessant sind die Wildtulpen mit ihrer frühen Blütezeit (März/April), ihrer Robustheit und der Neigung zur Verwilderung, mag keine Staunässe und zu saure Böden

Armenische Traubenhyazinthe: - schöne blaue oder weiße Blütentrauben von März bis April, 0,25 Meter hoch, ideal zur Verwilderung und für kleine Gärten

Blausternchen: - kleine blaue Blütensterne von März bis April, 0,1 bis 0,2 Meter hoch, weiße Form erhältlich (Weißsternchen), verträgt Schatten, ideal zur Verwilderung unter Bäumen und Sträuchern

Spanisches Hasenglöckchen: - schöne glockenförmige Blüten in blau, weiß oder rosa im Mai, verträgt Schatten, da her auch für Pflanzungen unter Bäumen und Sträuchern geeignet, verwildert, 0,25 bis0,4 Meter hoch

Schneeglanz: - blüht in rosa oder blau von März bis April, 0,15 Meter hoch, einfach zu pflegen

Strahlen Anemonen (Anemone Blanda): - verschiedene Farben Korbblüten von März bis April, Höhe 0,15 Meter, bildet schöne Blütenteppiche unter Bäumen und Sträuchern, sehr schön auch das Buschwindröschen Anemone Nemorosa

Vorfrühlings-Alpenveilchen: - weiß oder rosa Blüte von Februar - März, mag lichten Schatten unter Gehölzen, neigt zur Verwilderung, bilde dichte Blütenteppiche, schönes marmoriertes Laub, Boden nicht zu sauer, 0,15 Meter hoch

Schachbrettblume: - Blüten mit Schachbrettmuster, mag feucht Böden, sehr schön am Teichrand, Verwildert, Blütezeit April / Mai, sehr schöne Form davon ist auch die Fritillaria Michailovskyi, rotbraune Blüten mit gelben Rand

Hundszahn: - Zwiebel hat die form eines Hundezahns, Blütezeit April / Mai in gelb, rosa oder weiß, 0,15 Meter hoch, schönes Laub, verwildert, gut für Naturnahe Gärten und Steingärten, verträgt Schatten, zur Unterpflanzung von Gehölzen

 

Weitere Artikel zu ähnlichem Thema:
Balkonbepflanzung Herbst bis Frühjahr
Zwiebelblumen
Blumen/Stauden
Bauerngarten
Landhausgarten
Waldgarten
Bio- /Naturgarten
Schattenpflanzen
Blumensymbolik

 

© Copyright 2001-2007 www.blumen-garten-pflanzen.de  Alle Rechte vorbehalten.