Gartendekoration

Sie befinden sich :  Home >> Garten Tipps >> DEF >> Gartendekoration

Garten Deko und Accessoires ist ein weites Betätigungsfeld für den Hobbygärtner und durch geschickte, phantasievolle Auswahl bekommt der Garten dadurch den letzten Feinschliff. Ob nun Gartenfiguren, Windspiele, Sonnenuhren, Säulen, Vasen, Amphoren, Gartendekoration Holz Metall Eisen Sammlungantike Statuen, Puten, Wasserspiele, Windmühlen, Lampen, usw. - das Angebot ist unüberschaubar und riesig. Dazu kommen noch selbst gebastelte Accessoires wie, Keramik-, Schnitz- und Schmiedearbeiten usw.. Selbst aus Objekten die eigentlich auf den Sperrmüll oder dem Trödelmarkt landen, lassen sich mit der richtigen Platzierung oder Bepflanzung richtige Highlights erzeugen. Klassiker ist da wohl der alte Bollerwagen oder die ausgediente Zinkbadewanne, sowie diverse landwirtschaftliche Geräte. Doch bevor man drauf los dekoriert sollte man sich einiges überlegen. Zunächst ist die Materialauswahl und die Wetterbeständigkeit zu bedenken wen man länger Freude an seiner Gartendekoration haben möchte. Steinobjekte sind wohl die langlebigsten, leider auch die schwersten und häufig nicht gerade die preiswertesten. Garten Accessoires aus Metall / Eisen rosten leicht und sollten einen Schutzanstrich bekommen. Garten Deko aus Holz sollte luftig ohne Kontakt zur Erde aufgestellt werden um Fäulnis zu Garten Deko Terrakotta Buddhavermeiden, ein Schutzanstrich hat auch noch nie geschadet. Kunststoff gilt häufig als wetterbeständig, aber UV Strahlung und starke Temperaturschwankungen machen auch ihm zu schaffen. Objekte aus Ton / Terrakotta sollten frostfest gebrannt und/oder beschichtet sein, damit sie im Winter bei eindringender Feuchtigkeit nicht zerspringt. Deshalb sollten nicht frostfeste Objekte vor dem Winter immer eingeräumt werden. Die Lebensdauer vieler Garten Objekte lässt sich durch einen möglichst Wettergeschützten Standort, durch Schutzanstriche und dem Wegräumen im Winter enorm erhöhen. Bei einigen Garten Accessoires liegt es aber in ihrer Natur das sie nur kurzlebig sind, eine Strohpupe im Vorgarten oder ein selbstgebastelter Kranz halten nur eine Saison und auch die Kürbissdekoration vom Herbst landet spätestens im Winter auf dem Kompost. Das ist aber bei solchen Objekten nicht weiter schlimm, da sie recht preiswert sind oder gar kostenlos aus Naturmaterialien, die der Garten liefert, gebastelt wurden. Neben der pragmatischen Garten Accessoires Materialauswahl sollte man sich auch über die Verwendung der Garten Accessoires und deren Platzierung Gedanken machen. Es gibt es zwei Betrachtungsweisen. Der Sammler möchte möglichst viele Objekte unterbringen und benutz den Garten lediglich als Staffage. Die verschiedenen Sammelobjekte werden an passenden Gartenecken platziert wie kleine Diarahmen. Die einzelnen Gartenecken wirken nur für sich, auf das Gesamterscheinungsbild des Gartens kommt es dabei häufig nicht an. Meist wirkt das Gesamtbild des Gartens dann sehr unruhig und überladen, was für eine Sammlung aber durchaus Okay ist. Die zweite Betrachtungsweise ist die der meisten Gärtner. Die Garten Accessoires und Dekorationselemente sollen den Gartenstil betonen und das möglichst harmonische Gesamtbild des Gartens unterstreichen. Deshalb gilt hier weniger ist oft mehr, um einen überladenen Gesamteindruck zu vermeiden. Die einzelnen Objekte werden gezielt platziert und betonen bestimmte Gartenpunkte. Mit Dekoelementen lassen sich prima weniger gelungene oder schwer zu bepflanzende Gartenecken aufwerten. Auch Gartenwege die bisher einfach nur an der Grundstücksgrenze oder einer Hecke endeten können durch Garten Accessoires aufgewertet werden, indem man hier eine Statue, Tierfigur, Sonnenuhr, Wasserspiel oder ähnliches aufstellt. Die verwendeten Garten Accessoires sollten natürlich immer zum Gartenstil passen. Die Nachbildung einer antiken Statue wirkt in einem Bauerngarten genauso deplaziert, wie ein Gartenzwerg in einem mediterranen Garten. Viele Gärten haben aber oft kein konkretes Thema oder einen speziellen Gartenstil als Vorbild. Gerade hier sollte man sich auf eine Stilrichtung bei der Garten Deko festlegen. So entsteht zwangsläufig ein harmonischer Gesamteindruck. 

 

Weitere Artikel zu ähnlichem Thema:
Gartenbeleuchtung
Gestecke selber machen
Möbel für den Garten
Rankgitter
Springbrunnen

Gartenstile
Gartenzwerge

© Copyright 2001-2007 www.blumen-garten-pflanzen.de  Alle Rechte vorbehalten.