Bachlauf anlegen

Sie befinden sich :  Home >> Garten Tipps >> ABC >> Bauchlauf

Wen es der Platz zulässt werden immer mehr Garten Teiche mit einem Bachlauf erweitert. Ein Bauchlauf besteht aus einer Umwälzpumpe die im Zielgewässer versenkt wird, etwas Schlauch und dem Bachbett, welches im Zielgewässer mündet. (ein Kreislauf eben) Die spezielle Teichpumpe sollte leistungsfähig genug sein (hängt von der Größe und Steigung des Bachlaufes ab - den Teich Bachlauf Anlegen Planen Selber Bauen Fachverkäufer beim Kauf danach fragen), auf keinen Fall eine gewöhnliche Tauchpumpe oder Gartenpumpe verwenden, auch wen sie preiswerter in der Anschaffung sind. Diese sind nicht für den Dauerbetrieb ausgelegt und verbrauchen außerdem auch unbezahlbar viel Strom. Es ist empfehlenswert, in den Pumpenkreislauf auch gleich einen Außenfilter zu integrieren, so wird gleichzeitig noch das Teichwasser gereinigt. Das Bachbett kann schnell und einfach mit vorgefertigten besandeten Kunststoffteilen oder besandeter Teichfolie modelliert werden. (damit kann man am schnellsten einen Bachlauf selber bauen) Man kann auch normale Teichfolie dazu verwenden und diese mit Kies verdecken. Der Kies darf aber nicht zu fein sein da er sonst, besonders bei schell fließenden Bachläufen, weggespült wird. Beton ist weniger geigtet, da schwerer zu verarbeiten, porös, häufig undicht und es kommt oft zu Frostrissen. (prinzipiell ist es machbar aber nicht sehr empfehlenswert) Egal was man verwendet, man sollte auf jeden Fall darauf achten dass das Bachbett nicht mit der Umgebung in Kontakt kommt. (Kapillarsperre) Es kommt sonst durch die Kapillarwirkung (Wasser wird von der Umgebung aufgesaugt) zu größeren Wasserverlusten. Beim Planen des Bachlaufes sollte man auch bedenken das die Steigung und Bachbreite einen großen Einfluss auf die spätere Fliessgeschwindigkeit des Baches hat und auch sein Erscheinungsbild prägt. Für einen schnell dahin plätschernden Gebirgsbach sollte das zukünftige Bachbett etwas schmaler und die Steigung etwas größer sein. Für einen langsam dahinfließenden Wiesenbach kann das Bachbett etwas breiter und die Steigung geringer sein. Nachdem das Bachbett angelegt ist wird es noch mit größeren Steinen (wen möglich schon etwas rundgeschliffene) optisch gestaltet. Auf eine Bepflanzung direkt im Bachnett sollte man besonders bei schnell fließenden, kleinen und schmalen Bachläufen verzichten. Das Bachufer hingegen kann aber üppig bepflanzt werden, je nach persönlichen Geschmack, Teich- und Gartenstil. Mit schönen Steinen, Wurzeln, Baumstümpfen und diversen Gartenaccessoires kann das Teichufer noch optisch aufgepeppt werden. Wichtig ist das der Wasserauslaufschlauch (Bachbeginn) gut getarnt wird, am besten durch große Steine oder einem speziellen Quellstein, auch ein Bambusrohr, eine Amphore oder Figur kann je nach Teichstil und persönlichen Geschmack als Bachbeginn verwendet werden.
 

Weitere Artikel zu ähnlichem Thema:
Springbrunnen
Gartenteich anlegen
Teichfische
Teichpflanzen
Teichpflege

 

© Copyright 2001-2007 www.blumen-garten-pflanzen.de  Alle Rechte vorbehalten.